Frühjahrsführung

Mit der Frühjahrsführung wollen wir vor allem die Studierenden des jeweiligen vierten Semesters ansprechen, da diese kurz vor ihrem Abschluss stehen. Da die Bachelorarbeit eine erste fachliche Ausrichtung für die Studierenden darstellt und oft Richtungsweisend für darauf folgende Entscheidungen ist, wie z.B. der Wahl des Schwerpunktes im eventuell folgenden Masterstudiengang, soll den Studierenden ein etwas persönlicherer Einblick in die Arbeitsgruppen in Form einer Laborbesichtigung ermöglicht werden. In Anlehnung an die Schwerpunkte im Master findet die Frühjahrsführung in zwei Teilen statt. Zum einen wird eine Führung durch die Arbeitsgruppen, die im Bereich der Synthesechemie tätig sind (organische Chemie, anorganische Chemie und makromolekulare Chemie), angeboten. Der andere Teil befasst sich mit den Arbeitsgruppen der physikalischen und theoretischen Chemie sowie Kommunikation und Management chemischer Prozesse in der Industrie. Neben dem Einblick in die Forschung, Arbeitsmethoden und Abläufe wird es auch Zeit geben um Fragen zu stellen. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es eine kleine „Nachbesprechung“ mit Snacks und Getränken, um die Frühjahrsführung gemütlich ausklingen zu lassen.

Herbstsymposium

Das Herbstsymposium soll als jährlich stattfindende Veranstaltung dazu dienen, die Kommunikation zwischen Arbeitsgruppen und Studierenden zu fördern. Auf dem Plan steht eine Postersession in der sich die Studierenden, aber auch alle anderen Interessierten, einen Überblick über die Arbeiten in den verschiedenen Gruppen verschaffen können. Den Tag lassen wir mit Snacks und Getränken gemütlich ausklingen.

Weihnachtsvorlesung

Das JCF organisiert die jährliche Weihnachtsvorlesung des Chemiebereichs der BUW. Hierbei laden wir Professoren oder andere JCF-Gruppen ein, die ein lustiges Programm bestehend aus chemischen Experimenten und schauspielerischen Einlagen darbieten.
Jeder der interessiert ist, ist hierzu herzlich eingeladen und passend zur weihnachtlichen Stimmung beginnen wir den Abend mit Glühwein und Gebäck.

 

 

Vorträge

Im Rahmen des GDCh-Kolloquiums laden wir einmal im Halbjahr einen Gastredner ein. Dabei versuchen wir, Themen auszusuchen, die besonders die Studierenden ansprechen. Zuletzt haben wir Herrn Weber vom Zentralen Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr eingeladen. Er hat uns mit seinem Vortrag zum Thema „Einsatz und Vernichtung von chemischen Kampfstoffen in Syrien" einen Einblick in seine Arbeit gegeben.

Exkursionen

Um den Studierenden einen Einblick in die chemische Industrie zu ermöglichen, organisieren wir (meist halbjährlich) Exkursionen. Die Lage Wuppertals inmitten der Chemieregion NRW bietet hiefür eine hervorragende Ausgangsposition.

Kurse

Wir bieten im Sommersemester zum Beginn des OC1-Praktikums einen Kurs für Molekülzeichenprogramme (AccelrysDraw, ChemSketch) an, um den Teilnehmern möglichst früh die Anfertigung von Abbildungen für die Protokolle zu erleichtern.

Suche

Kontakt

Kristina Holzschneider

Bergische Universität Wuppertal
Raum D.12.16
Gaußstraße 20
42119 Wuppertal

E-Mail: k.holzschneider{at}gmx.de
Tel.: +49 202 439 3419

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.